Wiederverwendung des Produktionsabfalls

Es ist ein Bereich, der uns besonders am Herzen liegt und wo wir viele Ressourcen investiert haben: das Ergebnis ist, dass bei unserer Olivenölproduktion heute keine Abfallprodukte anfallen, denn alle Nebenprodukte werden zu neuen Wertsoffen weiterverarbeitet.

Nichts wird verschwendet!

Unsere Ölpressen werden mit reinen Oliven gefüllt und wir erhalten daraus Extravergine Olivenöl, Oliventrester zur Viehfütterung, Kerne zur Heizung von Wohnhäusern und Firmen, sauberes Wasser zum Putzen und ein Konzentrat aus Polyphenolen für verschiedene Zwecke.

Insbesondere der Trester (Kernstücke, Fruchtfleisch und Schale), also der feste Abfall der im Dekanter getrennt wird, wird zusätlich mit einem Sieb von den Kernstücken getrennt und als Viefutter verwendet. Wir haben eine Veterinärlizenz, um den Trester, frei von den Kernstücken, mit anderem Viehfutter zu mischen und so zur Rinderernähtrung zu verwenden. Trester verwenden bedeutet sowohl bessere Milch, als auch besseres Fleisch zu erhalten, da er reich an Antioxidantien (Polyphenolen) ist. Diese Anwendung stimmt mit unserer Philosophieüberein, so wenig wie möglich unsere Umwelt zu belasten. Wir vermeiden es so den Trester in die nächstgelegene Tresterverarbeitungsanlage zu bringen, die 500 km von uns entfernt liegt. So bleibt der Trester im eigenen Territorium.  .

Auch der vom Trester getrennte Kern wird wiederverwendet: er hat durch das Vorhandensein von Öl eine wichtige, kaloriereichne Kraft und ist zusammen mit Pellets ein ideales Heizmittel für Wohnungen und industrielle Anlagen. Die Trennung des Kerns ist in Ölpressen üblich, wobei wohl kaum eine andere den Trester als Viehfutter wiederverwendet.

Im Gegensatz dazu ist die Wiederverwertung des Fruchtwassers in anderen Ölpressen nicht üblich. Es handelt es sich um ein Nebenprodukt, das normalerweise im Ackerland verteilt wird. Heute allerdings ist es möglich dieses wiederzuverwerten, dank eines Pilotprojektes, das von der Europäischen Union finanziert wird. Das Fruchtwasser wird mehrmals gefiltert und so gewinnen wir ca 80% sauberes Wasser, das in der Produktion (Reinigung) wiederverwendet wird; 5% Restschlamm, der zum Trester zugefügt wird; 15% Konzentrat von Polyphenolen, das verschiedene Verwendungsmöglichkeiten hat und die im Moment noch ausgewertet werden (Lebensmittelindustrie, Kosmetik, Düngemittel und Schädlingsbekämpfung gegen die Ölfliege) und somit großes Interesse weckt.

  
NEUIGKEITEN IN AGRARIA
EVENTS
Die Ölmühle von Agraria hat einen historischen Rekord erreicht.  
Eine neue Zertifizierung für die Agraria Riva del Garda.  
Am 18. Oktober werden die Produkte von Agraria dem amerikanischen Publikum live präsentiert.  
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Agraria Riva del Garda s.c.a.
Loc. S. Nazzaro, 4 Riva del Garda (TN)
P. IVA 00105670228
tel. +39 0464 55 21 33
fax +39 0464 56 09 04
info@agririva.it